News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Zeitarbeit und Stellenangebote

written by panda007
at 1:27 am
on April 14, 2008
in Diverses
Kommentare deaktiviert

Zeitarbeit Chance oder Ausbeutung?

Immer mehr Arbeitsplätze werden in Deutschland durch Zeitarbeiter besetzt. Diese Form der Arbeit wurde in den 60er Jahren aus den USA übernommen. Dabei werden Arbeitskräfte für eine bestimmte Zeit an andere Unternehmen überlassen. Diese puffern damit Krankheitsausfälle eigener Mitarbeiter oder Auftragsspitzen. In der Öffentlichkeit genießt die Zeitarbeit einen zweifelhaften Ruf. Meist werden die Mitarbeiter etwas schlechter bezahlt haben weniger Urlaubstage und sind auch vom Kündigungsschutz etwas schlechter gestellt als ihre fest angestellten Kollegen. Doch das Bild der Zeitarbeit wandelt sich heute ein wenig. Aktuell werden allein in NRW viele neue Zeitarbeitsunternehmen eröffnet. Dies spricht für den Boom dieses Marktes. Für viele Arbeitnehmer bieten die Zeitarbeitsunternehmen eine echte Chance.

So haben fast alle Bewerber, die älter als 50 Jahre sind kaum noch Chancen eingestellt zu werden, wenn sie sich auf dem freien Markt auf Stellenangebote bewerben. In Zeitarbeitsunternehmen sind sie gern gesehene Mitarbeiter, die häufig hohe Motivation und langjährige Berufserfahrung mitbringen. Waren noch vor wenigen Jahren fast nur Helfer als Zeitarbeitsnehmer zu finden, wird heute vermehrt qualifiziertes Personal eingestellt. Auch für jüngere Bewerber bieten Zeitarbeitsunternehmen echte Chancen. Durch vielfältige Einsätze kann in relativ kurzer Zeit viel Erfahrung gesammelt werden. Dies kommt bei späteren Bewerbungen um eine Festanstellung positiv zum Tragen. Viele Unternehmen sind bemüht ihre Mitarbeiter in Firmen unterzubringen die langfristige Einsätze garantieren und eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis in Aussicht stellen. Wenn man sich bei verschiedenen Zeitarbeitsunternehmen bewirbt steigen die Chancen stark eine Stelle ganz nach Wunsch zu finden. Man spart sich so viele Kosten für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche.

Sandra Müller


comments

Comments are closed.


about this