News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Wissenswertes über Trikots

written by spamm-archiv
at 2:32 am
on September 1, 2007
in Mode, Kleidung
Kommentare deaktiviert

Ein Trikot ist ein eng anliegendes Sporthemd. Zumeist ist es auf dem Rücken mit einer Nummer versehen. Diese gibt Auskunft über die Spielernummer. Meist steht der Spielername über der Nummer. Die Werbung, die sich direkt auf Brusthöhe des Shirts befindet, stellt den Hauptsponsoren dar. Andere, kleinere Sponsoren, werden auf den Ärmeln und stellenweise auch auf den Hosen dargstellt.

Sportsponsoring nimmt den größten Platz unter den ganzen Sponsoringarten ein. Es gibt mehrere Arten von Sponsoring. Mannschaftssponsoring, Verbandssponsoring, Einzelspielersponsoring oder auch Wettbewerbssponsoring sind nur einige der zahlreichen Formen des Sponsorings. Unter Sponsoring versteht man die Gewährung von Geld oder auch geldwerten Vorteilen, die bestimmten Personen oder Gruppen aus allen möglichen Bereichen, durch Unternehmen zukommen. Geregelt werden die einzelnen Abkommen, was der Sponsor zu tun hat und was der Empfänger der Leistung für den Sponsor tun muss, in einem Vertrag geregelt.

Dieser Hauptsponsor wird in Brusthöhe auf den Trikots der Mannschaft abgebildet und stellt die höchste Einnahmequelle dar.

Von dem Verbandssponsoring profitieren die Nachwuchsspieler. Diese Einnahmequelle ist sehr geringfügig gegenüber den anderen Einnahmen eines großen Vereins.

Jeder berühmte Spieler einer Mannschaft hat in der Regel einen Einzelsponsor. Dessen Logo trägt er auf seinem Trikot und kassiert dafür Gagen. In welcher Höhe die Gagen ausfallen ist von der Popularität des Stars abhängig. Gerade in den Vereinigten Staaten verdienen sich viele Spieler so noch viel Geld dazu.

Das Wettbewerbssponsoring ist eher selten, kommt aber dennoch vor. Hierbei bekommt der Veranstalter, der Verein oder eine Mannschaft Geld vom Sponsoringgeber wenn sie für einen definierten Zeitraum das Benennungsrecht für den Wettbewerb, die Mannschaft oder auch des Spielortes der Mannschaft an ihn abgeben.


comments

Comments are closed.


about this