News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Wie man sich auf Reisen nach Japan bettet, so schläft man

written by japanreisen
at 8:54 pm
on Februar 15, 2010
in Urlaub, Reise
Kommentare deaktiviert

In Japan gibt es alle Varianten von Übernachtungsmöglichkeiten. Nicht nur für den persönlichen Geschmack, sondern auch nach Umgebung unterschiedlich und passend für jeden Geldbeutel. Besonders hilfreich ist es natürlich, wenn man Freunde oder Verwandtschaft in Japan hat, die den Touristen auf seinen Reisen nach Japan aufnehmen oder für seine angemessene Unterbringung sorgen.

Wer keine Bekannten hat, der kann sich welche suchen, wenn es das persönliche Ziel ist, möglich nah am Puls Japans zu sein. Dazu sollte man nicht allzu viel Wert auf Luxus legen. Im Gegenzug gibt es Japan pur und die Übernachtung gratis. Das funktioniert über das weltweite System des Couchsurfens. Dazu meldet man sich als Anbieter und Nutzer an, denn wer übernachten will, der muss auch selbst ein Bett zur Verfügung stellen.

Die nächst günstigere Variante ist die Jugendherberge, die allerdings Übernachtungen in Mehrbettzimmern anbietet, ebenso wie das Hostel. In beiden Fällen sind jugendliche und erwachsene Touristen, die Japanreisen buchen dort herzlich willkommen. Allerdings sind die Übernachtungsbedingungen nichts für den Urlauber, der einen gewissen Luxus verlangt.

Für anspruchsvollere Touristen auf Reisen nach Japan eignen sich die typischen japanischen Businesshotels. Ursprünglich wurden sie nur von japanischen Geschäftsleuten auf der Durchreise aufgesucht. Heute sind sie der Geheimtipp unter Touristen auf Reisen nach Japan. Die Hotels sind sauber, ordentlich und liegen meist zentral. Sie befinden sich im unteren Preisniveau und deshalb eine gute Entscheidung für die Übernachtung.

Typisch japanisch ist auch das Ryokan, das Reisegasthaus. Ryokans sind traditionell eingerichtet. Geschlafen wird auf einem Futon. Meist gibt es Frühstück und Abendessen. Roykans können sehr unterschiedliche Ausstattungen haben, deshalb sollte man sich vor der Belegung alles zeigen lassen. Die Zimmer haben kein Badezimmer, sondern Gemeinschaftseinrichtungen. Roykans werden in Japan immer weniger. Da sie von Generation zu Generation weitervererbt werden, doch die Erben der meisten Roykans haben heute kaum noch Interesse an einer Weiterführung.

In Japan gibt es jede Menge Mittelklassehotels und selbstverständlich auch Luxushotels. Auf Japan Reise buchen diese Hotels wohlhabende Touristen oder Geschäftsreisende großer Firmen. Die Luxushotels verbinden Japans Tradition mit westlichem Denken, so dass sich wirklich jeder Gast, unabhängig seiner Herkunft, dort wohl fühlt. Das Essen ist eher japanisch, die Zimmer mit allem Komfort ausgestattet. Während der Mahlzeiten in den geschmackvollen Sälen wird oft live Musik in angenehmer Lautstärke gespielt. Die Einrichtung von Fitnessräumen, Saunen und Thermalbädern ist selbstverständlich. Ebenso wie die freie Nutzung der hoteleigenen Golfplätze.


comments

Comments are closed.


about this