News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Wie eine Umarmung

written by Schossig
at 2:50 am
on Oktober 7, 2009
in Diverses
Kommentare deaktiviert

Bestattungen an sich sind kein Anlass, den man gerne erlebt. Da sind sich alle einig. Dennoch mag es Trauer geben, in der man sich sogar wohlfühlen kann. Wenn man sich nicht in seinem Elend alleine fühlt, fast schon umarmt. Genau das ist Aufgabe der Bestatter, für dieses besondere Gefühl zu sorgen. Die Bestatter sind die ersten Ansprechpartner in einem Trauerfall. Sie müssen mit einer ganz besonderen Vorsicht auf ihre Kunden eingehen, denn ein falsches Wort oder eine falsche Entscheidung, und schon ist die komplette Feier in Gefahr. Vor allem wenn die ganze Familie zusammenkommt und nichts so läuft, wie man es sich vorstellt. Die Bestatter sind jedoch von Haus aus auf diese besonderen Situationen geschult worden. So kann eigentlich nichts groß schief gehen. Dennoch haben die Mitarbeiter vor einer Beerdigung noch eine ganze Menge Stress zu erleben. Die Halle muss nach den Wünschen der Angehörigen geschmückt sein. Die richtige Musik muss ausgewählt werden, die Kerzen anders arrangiert. Und das alles innerhalb weniger Minuten. Denn die Friedhofsverwaltung in den Großstädten macht keine großen Pausen. Und auch die ganzen Kränze und Gestecke wollen so ausgestellt sein, dass sich keiner benachteiligt fühlt. Manchmal stehen die Bestatter schon vor einer gewaltigen Herausforderung. Aber sie behalten immer einen kühlen Kopf und holen das Beste aus sich heraus. Und das ist doch die Hauptsache. Wenn man eine Trauerhalle betritt und sofort das Gefühl hat, das man hier willkommen geheißen wird. Man kann seinen Gefühlen nachgehen und fühlt sich einfach umarmt von der Situation. So sollte Trauern sein.


comments

Comments are closed.


about this