News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Was ist ein Gphone

written by spamm-archiv
at 12:44 am
on Januar 23, 2009
in Handy, DSL
Kommentare deaktiviert

Schon seit anfang diesen Jahres ist der Gedanke an ein der Handyentwicklung von Google, dem google handy ein beliebtes Diskussionsthema und ebenso Thema in zahllosen Blogs und in Online-Magazinen. Was ist ein google phone? Bereits 2007 vermeldete Spiegel-Online in den Gphone News: Das gphone wäre gar kein Telefon, sondern ein eigens programmiertes Betriebssystem mit dem Namen Android. Android sollte hierbei als “operating system” für tragbare Geräte, basierend auf Linux, konzipiert werden; diese Software werde von Google Inc. ausgearbeitet und anschließend von einer Ansammlung von verschiedensten Firmen weitergeführt. Während der Enthüllung von dem neuen Betriebssystem am 5. November 2007 wurde veröffentlicht, dass mit dem Beginn der Open Handset Alliance eine Gruppe von fast fünfunddreißig der verschiedensten aus dem Bereich der Telekommunikation kommendenUnternehmen entstanden ist, die sich der Mitwirkung freier Ordnungen für tragbare Geräte beauftragt fühlen. Schon vor 3 Jahren hatte die Googleführung, ein nicht so großes Unternehmen im Santa Clara Valley, gekauft. Es wurde schon seit längerem enthüllt, dass die Führungsriege von Google schon zahlreiche Telekommunikationshardware und Partner für eine Gemeinschaftsarbeit ausgemacht hatte.

Künftige Ausstattungen sind geplant:

• Zur Speicherung der eigenen Daten würde eine SQLite-Datenbank genutzt werden.
• Android bietet eine große Anzahl von Anschlussmöglichkeiten mit Global System for Mobile Communications, das von Ericcson entwickelte Blootooth, CDMA, das (U)niversal (M)obile (T)elecommunications (S)ystem bzw. die IEEE-802.11-Standards.
• Informationsaustausch: SMS bzw. MMS sollen enthalten sein.
• Ein Internetbrowser soll als freie Software mit Java vorhanden sein. Die Software soll mit dem Object Application Kernel umgesetzt werden.
• Die Media-Unterstützung wird mehr als ausreichend sein. Android bietet die Formate der Moving Picture Experts Group und ebenfalls die Formate MPEG-1 Audio Layer 3, MPEG-4, den Adaptive Multirate Codec, AAC, das Graphics Interchange Format, die Bildkompression mit dem ISO/IEC 10918-1 Format und das Bildformat (P)ortable (N)etwork (G)raphics.
• Zu Ergänzende Bauteile werden ebenfalls angeboten. Android ist voll und ganz so gestaltet, den Gebrauch von Fotoapparaten, Sensorbildschirmen, Kompassfunktionen durch GPSortung und ebenfalls eine Grafikumsetzung im 3D – Bereich möglich zu machen.
• Es soll eine Entwicklungsumgebungen aufweisen, die bestimmte Tools für die Fehlersuche und das Verwalten von gespeicherten Daten beinhalten.

Die Programmierer von Google haben drei Prototypen für Android auf einer dafür veranstalteten Konferenz am 12. Februar 2008 vorgeführt. Eine Version auf der veranstalteten Konferenz hatte einen mit mehr als 500 Megaherz schnellen Prozessor und nutzte die (U)niversal (M)obile (T)elecommunications (S)ysteme. Ebenfalls enthalten waren RAM-Speicher von 128 MB und 256 MB Flash.
Der Kommunikationsanbieter T-Mobile hat schon verkündet, dass das Unternehmen neue Modelle von Handy+PDA Handys unter Einsatz des neu programmierten Produktes von Google anbieten möchte. Das Endergebnis stehe in Konkurrenz zu dem iPhone der Firma Apple.


comments

Comments are closed.


about this