News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Unterschiede bei Netzwerkkabeln

written by Schneider
at 10:25 pm
on November 9, 2011
in Computer, PC
Kommentare deaktiviert

Bei der Auswahl eines geeigneten Netzwerkkabels gibt es einige Unterschiede die es zu beachten gilt. Neben offensichtlichen Unterschieden wie Länge oder Farbe gibt es Netzwerkkabel unterschiedlicher Kategorien und Unterschiede bei der Schirmung.

Dieser Artikel soll bei der Auswahl geeigneter Netzwerkkabels behilflich sein und bezieht sich insbesondere auf konfektionierte Netzwerkkabel, so genannte Patchkabel.

 

Es gibt unterschiedliche Sorten von Netzwerkkabeln.

Einige Netzwerkkabel sind besonders abgeschirmt, andere haben nur eine Standardabschirmung oder sind gar nicht geschirmt. Welcher Art von Schirmung man den Vorzug geben sollte hängt von dem Umfeld ab, in dem das Netzwerk betrieben werden soll. In Umgebungen mit Störsignalen oder wenn das Kabel über eine längere Strecke verlegt werden soll, sollten immer geschirmte Netzwerkkabel verwendet werden. Neben der Abschirmung unterscheidet man Netzwerkkabel nach Kategorien. Gebräuchlich sind Kabel der Kategorien cat.5, cat.6 und cat.7. Daneben gibt es noch Kabel in weiteren Kategorien, die aber seltener verwendet werden.

Die Kategorien

Die erste wichtige Frage die sich bei der Auswahl eines Netzwerkkabels stellt, ist die Frage nach der richtigen Kategorie. Für den Aufbau eines Netzwerkes können sowohl Cat-5, Cat-6 oder Cat-7 Kabel verwendet werden. Der Unterschied zwischen den einzelnen Cat-Varianten, liegt in der Betriebsfrequenz. Die am häufigsten verwendeten Netzwerkkabel sind Cat-5 Kabel. Sie haben eine Betriebsfrequenz von 100 MHz und können, bei akkurater Verlegung und FTP-Abschirmung, ohne Probleme über eine Distanz von 100 m ohne Verstärkung verwendet werden. Sie sind sowohl für Fast- wie auch Gigabit-Netzwerke ausgelegt. Die Cat-6 Kabel haben eine Betriebsfrequenz von 250-500 MHz (bei Cat-6a). Diese Netzwerkkabel werden für Multimedia, ATM-Netze sowie Sprach- und Datenübertragung genutzt. Die Betriebsfrequenz eines Cat-7 Kabels liegt bei 600 MHz. Diese Kabel sind für 10-Gigabit-Netzwerke ausgelegt.

 

Die Schirmung

Der nächste wichtige Punkt bei der Auswahl von Netzwerkkabeln ist die Frage der Schirmung. Unter einem ungeschirmten Patchkabel (Abkürzung UTP-Kabel) versteht man ein Kabel, dessen acht Adern jeweils von einer Adernisolierung umgeben sind. Die acht Adern sind gemeinsam von einem Kabelmantel umhüllt. Die abgeschirmten Kabel gibt es in verschiedenen Varianten. Die einfachste Variante stellt das S/UTP-, F/UTP- oder SF/UTP- Kabel dar. Bei diesen Kabeln sind die Adern einzeln von einer Adernisolierung umgeben. Darum befindet sich eine Isolierschicht entweder aus Geflecht (S/UTP), Folie (F/UTP) oder aus Geflecht und Folie (SF/UTP). Dieser Schirm wird dann von dem Kabelmantel umgeben.

Die höchste Abschirmungsvariante stellt das S/FTP-, F/FTP- oder SF/FTP- Kabel dar. Bei diesen Kabeln sind die Adern einzeln von einer Adernisolierung umgeben. Zwei isolierte Adern sind jeweils als Adernpaar mit einem metallischen Schirm umhüllt. Die Adernpaare sind wiederum gemeinsam von einer Isolierschicht entweder aus Geflecht (S/FTP), Folie (F/FTP) oder aus Geflecht und Folie (SF/FTP) umschlossen. Dieser Schirm wird dann von dem Kabelmantel umgeben.

Weitere Schirmungsvarianten von Netzwerkkabeln werden ausführilch bei Wikipedia erklärt.


comments

Comments are closed.


about this