News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Risikosportarten – der kalkulierte Wahnsinn

written by Lotte
at 1:18 pm
on August 28, 2008
in Gesundheit
Kommentare deaktiviert

Bei Risikosportarten, auch Extremsportarten genannt, handelt es sich zumeist um noch sehr junge Sportarten, die erst in jüngster Vergangenheit entstanden sind oder sich in eine extreme Richtung entwickelt haben. Ob Menschen ohne jegliche Sicherung an steilen Felswänden hunderte Meter in die Höhe klettern oder mit einem Fallschirm am Rücken von Hochhäusern springen: Risikosportarten sind ein ganz eigenes Phänomen und immer mehr Menschen stellen sich der Herausforderung und dem Risiko.  Aber warum setzen sich vor allem junge Menschen im Alter zwischen 14 und 29 Jahren freiwillig solchen Gefahren aus? Das Hauptmotiv von Risikosportarten von Extremsportler ist es, den Nervenkitzel zu spüren, dem Alltagstrott und der Langeweile zu entfliehen. Einfach mal etwas “Verrücktes” machen und das Leben aktiv und intensiv genießen. Andere wiederum wollen auf besondere Art ihre Muskeln trainieren. Zu diesen extremen Sportarten zählen unter anderem Airsurfing, Bungeejumping, Eisklettern, Freeskiing, Freeclimbing oder auch der Ultramarathon. Was diese Risikosportarten alle verbindet ist, dass der Athlet bei ihrer Ausübung an seine physischen und psychischen Grenzen stößt und schon der kleinste Fehler zu einem Gesundheits- bis Lebensrisiko führen kann. Risikosportarten können einzeln oder in Gruppen ausgeübt werden, manchmal fernab von allen Medien, aber oft stehen sie auch im Fokus der Öffentlichkeit. Dabei gehen die Sportler ganz bewusst das mit der sportlichen Aktivität verbundene hohe Risiko ein.


comments

Comments are closed.


about this