News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


RFID für die Textil-Miet-und Wäscheservice-Industrie

written by agathe
at 12:25 am
on März 14, 2010
in Technik
Kommentare deaktiviert

Heute ist in den Grosswäschereien eine schnelle und präzise Identifikation eine Grundvoraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit. Egal, ob es sich um Arbeitsuniformen oder Bettwäsche aus dem Gesundheitswesen, Pflegeheimen oder dem Hotel-und Gaststättengewerbe handelt, die RFID-Textilkennzeichnung kann zu einer tiefgreifenden Verbesserung der  Identifikation und Wäsche-Sortierung beitragen. Textil-Miet-Dienstleister, industrielle Wäschereien, Krankenhäuser, Pflegeheime, Hotels, Sport- und Golfclubs investieren daher immer häufiger in die Radio-Frequenz-Identifikation.In der heutigen Welt heben viele Unternehmen ihr Firmenimage durch schicke Uniformen für ihre Angestellten. Neben den sanitären Vorschriften haben die industriellen Wäschereien die perfekte Zuordnung der Wäsche eines jeden einzelnen Kunden zu gewährleisten. Sie waschen täglich mehrere Tonnen an Berufskleidung und müssen sicherstellen, dass nicht nur jedes Unternehmen, sondern auch jeder einzelne Mitarbeiter seine eigenen Uniformen zurückerhält. Dies ist zum Beispiel bei einer Fluggesellschaft mit mehreren Tausend Angestellten eine große Herausforderung, die aber mit dem Einsatz von RFID-Technologien mit größter Effizienz gelöst werden kann.

Aber wie funktioniert nun RFID?

Die Radio-Frequenz-Identifikation besteht aus drei Teilen: einer Antenne, einem Sendeempfänger mit Dekoder (Lesegerät) und einem Transponder, dem RFID-Tag, der mit Informationen programmiert wurde.

Sobald der RFID-Tag in den Bereich der Antenne kommt, wird er durch das Signal der Antenne aktiviert und beginnt Signale auszusenden, die von der Antenne empfangen werden und vom Lesegerät als Informationen abzulesen sind. Die im Tag gespeicherten Angaben dienen aber nicht nur zur Lokalisierung und Erkennung eines jeden einzelnen Wäschestücks, sondern auch zum Reinigungsverfahren, Bestandsverwaltung und Administration. Der Tag gibt Auskunft über die Beschaffenheit und Lebensdauer des Gewebes und wie es zu handhaben ist, Lieferanschrift und Zahlungsvereinbarungen.

Dank der RFID-Technologie herrscht nun in den Industriewäschereien trotz des immensen Mischmasch an Wäsche penibelste Ordnung. Die Textilien können nicht mehr vertauscht oder gar verlorengehen, denn es ist nun möglich sie von der Anlieferung bishin zur Auslieferung lückenlos rückzuverfolgen.


comments

Comments are closed.


about this