News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Money Management für Sportwetten

written by pasony
at 6:08 pm
on Januar 10, 2008
in Sport
Kommentare deaktiviert

Ein oft vernachlässigter Aspekt bei Sportwetten ist richtiges Money Management. Was an der Börse zum kleinen 1×1 der Anleger gehört, fristet im Bereich Sportwetten nach wie vor eher ein Schattendasein. Lediglich erfahrene Wetter wissen wie wichtig es ist sich das Wettkapital richtig einzuteilen und wie die Einsatzhöhe für jede Wette zu bestimmen ist. Daher ist es kaum verwunderlich, dass manche Leute zwar an und für sich ein gutes Gespür für die Auswahl der richtigen Tipps haben und dennoch im Minus sind. Ganz einfach deswegen weil sie die Einsatzhöhe nicht an ihr eigenes Prognosesystem anpassen. Viel zu oft wird die richtige Einsatzermittlung vernachlässigt und schlussendlich entscheidet dann oftmals eher das Bauchgefühl denn der Verstand. Grundsätzlich empfiehlt es sich von jeglicher Art von Progressionssystemen Abstand zu halten. Soll der Wetteinsatz also nach jeder verlorenen bzw. gewonnenen Wette starr erhöht werden, dann spricht man entweder von einer Verlust- bzw. Gewinnprogression. Beide Arten können zwar kurzfristig zum Erfolg führen sind jedoch auf lange Sicht gesehen zum Scheitern verurteilt. Es mag zwar besonders für Anfänger verlockend klingen mithilfe einer Verlustprogression nach z.B. fünf in Folge verlorenen Wetten durch ständige Einsatzverdoppelung mit nur einer Wette alle Verluste wieder zurückzuholen (Anmerkung: dabei handelt es sich um die Martingale Strategie), jedoch steigen bei allen Progressionssystemen die Wetteinsätze – auch bei nur kurzfristigen Pechsträhnen – relativ steil an und führen bei starrer Spielweise über kurz oder lang zu einem erheblichen Verlust. Besser ist es die Wetteinsätze mit der eigenen Einschätzung der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Ereignisses zu koppeln und nicht starr an einem statischen System festzuhalten. Für viel Gesprächsstoff sorgt nach wie vor die Money Management nach dem so genannten Kelly System. Dabei wird von Gegnern dieses Money Management Variante immer wieder ins Spiel gebracht, dass die Kelly Methode zwar richtigerweise auf eine Gewinnmaximierung abzielt, die Minimierung von möglichen Verlusten allerdings zu kurz kommt. Nichts desto trotz hat sich die Kelly Strategie mittlerweile etabliert und gehört sicherlich zu einer der effektivsten Methoden der Kapitalverwaltung bei Sportwetten. Die Kelly Methode ist nur eine der vielen gängigen Strategien für richtiges Money Management und bevor man sich dazu entscheidet sollte man auf jeden Fall noch eine eingehende Recherche in einer Suchmaschine betreiben. An dieser Stelle sollen noch kurz Money Management nach flachen Einsätzen sowie nach dem Units bzw. Einheiten System erwähnt werden. Die Informationen zu den einzelnen Methoden sind im Internet vor allem auf englischsprachigen Webseiten reichhaltig vorhanden.


comments

Comments are closed.


about this