News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Mit Hilfe von Navigationsgerät stressfrei ans Ziel fahren – Ideen dazu

written by wunderbube
at 9:49 pm
on Februar 15, 2010
in Diverses
Kommentare deaktiviert

In den 60er Jahren war es eine Standard Sache, dass der Mann im VW lenkte während die Gemahlin am Neben Platz die Karte las undzur richtigen Zeit die Ausfahrt ansagen musste. Das ist anders heute, in unseren Tagen wispert immer noch eine Anna, diese kommt aber von einem Rechner. Der Navigator hat dem weiblichen Wesen an dieser Stelle den Platz streitig gemacht beziehungsweisedas ist auch gut so. Dafür fährt in unseren Zeiten bereits in der Mehrzahl die Frau, beziehungsweisedie Dame wird durch eine angenehme maskuline Stimme angeleitet – das ist dann eine Form der Gleichberechtigung. Falk Navi ist selbstverständlich nicht unfehlbar, auch diese Computer sind im Prinzip nur Computer beziehungsweise keine Helden. Die Roboter sind nur so gut wie die verwendeten Berechnungen beziehungsweisedie Karten +odernatürlich auchdas GPS. Das das GPS beziehungsweisedie Genauigkeit desselben ist im Prinzip das Herzstück des Rechners. Wenn dieses Teil zu ungenau ist – weil die Uhrzeit nicht exakt genug ist oder aber nichtgenug Satelliten angefunkt werden. Navigatoren sind aber schon geniale Geräte, sie souflieren Fahrer ein, wohin die Reise geht. Wie sie die
Reise planen, hängt von einigen Dingen ab, diese müssen partiell von den Reisenden gewählt werden. Es ist wichtig, ob Frau beziehungsweise Urlauber die schnellste, die langsamste oder die romantischste Reise machen möchte. Im weiteren muss Mann +oder Arbeiter auch festlegen, ob Mann +oder Arbeiter als Autofahrer beziehungsweise per pedes oder als Radfahrer unterwegs ist.


comments

Comments are closed.


about this