News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Mit Hilfe des Finanzamtes fürs Alter vorsorgen!

written by BK-Infoportale
at 4:25 pm
on Mai 27, 2009
in Versicherung
Kommentare deaktiviert

2005 wurde das deutsche Altersvorsorgesystem grundlegend verändert und ist nun in drei Schichten untergliedert. Diese Unterteilung hat stattgefunden, da es zwischenzeitlich vielfältige Möglichkeiten gibt, finanziell für die eigenen Altersvorsorge zu sparen. Einige Maßnahmen sind Pflicht und andere werden steuerlich gefördert oder im Rentenalter nur mit dem Ertragsanteil besteuert.

In diesem Artikel wird erläutert, welche Möglichkeiten man seit 2005 nutzen kann, um auf der einen Seite Steuern zu sparen und gleichzeitig mit staatlicher Hilfe die voraussichtliche Rentenlücke im Alter schließen kann. Dabei stehen folgende Altersvorsorgemodelle zur Auswahl. Die Rürup Rente, die Riester Rente und die betriebliche Altersvorsorge.

Im Falle der Rürup Rente, werden die Beitragszahlungen in der Ansparphase schrittweise bis zum Jahr 2025 von der Steuerzahlung freigestellt. So kann man die geleisteten Beiträge im Rahmen der persönlichen Steuererklärung ansetzen und erhält dann in Abhängigkeit des persönlichen Steuersatzes vom zuständigen Finanzamt eine Steuerrückerstattung.

Bei der Riester Rente erhält man zwar vorrangig jährlich feste Zulagen, kann jedoch zusätzlich durch den Sonderausgabenabzug auch noch steuerliche Vorteile in Anspruch nehmen. Allerdings nur dann, wenn die Steuervorteile, die in Summe gezahlten Zulagen übersteigen. Interessant ist diese zusätzliche Förderung durch den Sonderausgabenabzug vor allem für alle gut verdienenden Arbeitnehmer, die weder verheiratet sind, noch eigne Kinder haben.

Bei der betrieblichen Altersvorsorge wird ein Teil des Bruttoeinkommens umgewandelt und in Form einer Direktversicherung, einer Unterstützungskasse, einer Pensionskasse oder eines Pensionsfonds angelegt. Der umgewandelt Bruttobeitrag wird in diesem Fall steuerlich freigestellt und unter bestimmten Umständen werden auch die sonst üblichen Sozialversicherungsabgaben nicht fällig.

Bei allen oben genannten Möglichkeiten beteiligt sich das Finanzamt in Form von steuerlichen Vorteilen am Aufbau der eigenen Altersvorsorge. Welche Möglichkeit sich allerdings im jeweiligen Fall am besten rechnet sollte man von einem unabhängigen Altersvorsorgespezialisten analysieren lassen.


comments

Comments are closed.


about this