News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Kompaktanlagen allgemein

written by unique-pencil
at 6:07 pm
on Mai 30, 2010
in Technik
Kommentare deaktiviert

Die Kompaktanlage gehört zu den ersten Anlagen eines Jugendlichen. Praktisch an dieser Anlage ist zum Einen die platzsparende Form sowie die zahlreichen Funktionen. Der Vorgänger der Stereoanlage wurde in den 50er Jahren entwickelt und nannte sich Musiktruhe. Mehrere Elemente waren in dem Gerät integriert, darunter ein Radio, Plattenspieler und teilweise sogar ein Fernsehempfänger. Auch wenn die Musiktruhe als Vorgänger der heutigen Stereoanlage bezeichnet wird, sah sie nicht wie eine Anlage aus, wie wir sie heute kennen.
Die Stereoanlage wird in hauptsächlich zwei Kategorien unterteilt. Dabei unterscheiden wir zwischen Hi-Fi- und Kompaktanlagen. Der Name lässt es bereits vermuten, Kompaktanlagen bieten dank ihrer vorteilhaften Ausmaßen viele Funktionen ohne dabei viel Raum zu benötigen. Deshalb werden Kompaktanlagen gerne in der Küche ins Regal gestellt. Darüberhinaus werden die Anlagen gerne von Jugendlichen bevorzugt, da sie meistens trotz der kompakten Maße viel Power besitzen. Wie bei allen Elektronikgeräten üblich gibt es Kompaktanlagen in verschiedenen Formen, Ausstattungen und Preisen. Jeder Hersteller hat eine Produktreihe für verschiedene Bedürfnisse entwickelt, jeder Käufer sollte die passende Kompaktanlage finden. Zu den bekanntesten Herstellern gehören JVC, Sony, Panasonic, Philips,  Sharp,  Denon und Yamaha. Eine simple Kompaktanlage mit integriertem Radio und CD-Player kostet zwischen 30 und 50 Euro und ist für Küchen und Kinderzimmer geeignet. Für hohe Ansprüche haben die Hersteller auch dementsprechende Anlagen entwickelt. So bieten Kompaktanlagen in der Preisklasse über 100 Euro USB-Anschlüsse, einen Anschluss für portable Geräte wie zum Beispiel MP3-Player oder integriertes Wi-Fi. Der USB-Port erlaubt es Ihnen MP3-Player, iPods und externe Festplatten anzuschließen. Die Hersteller haben diesen Port in ihre Geräte integriert, da immer mehr Menschen ihre Musik nur virtuell besitzen und nicht auf CD. So können Sie eine externe Festplatte an die Kompaktanlage anschließen und haben Zugriff auf Tausende Titel ohne eine CD wechseln zu müssen. Über das integrierte W-LAN können Sie sogar die Musik über den PC kabellos zur Kompaktanlage streamen.


comments

Comments are closed.


about this