News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Kapitalbedarf

written by JG
at 4:49 pm
on November 26, 2010
in Finanzen
Kommentare deaktiviert

Als Kapitalbedarf wird der Umfang an Fremdkapital den ein Unternehmen zur Umsetzung des Geschäftsalltags und den damit verbundenen Investitionen benötigt verstanden. Insbesondere umfasst der Kapitalbedarf für eine Investition die Geldmenge, die zum Zeitpunkt der Investitionsentscheidung  als Eigen- oder Fremdkapital zur Verfügung stehen muss.

Rechnerisch ergibt sich der Kapitalbedarf zahlungsbezogen als Differenz der Summe der Gesamteinzahlungen und den kumulierten Auszahlungen. Zu unterscheiden ist der Anlagekapitalbedarf und der Umlaufkapitalbedarf, also die Kapitalmenge die zum Erwerb des Anlagevermögens bzw. Umlaufvermögens benötigt wird. Die Planung von dem Kapitalbedarf stellt einen essenziellen Teil bei der Erstellung von dem Unternehmenskonzept im Rahmen des Finanzplans dar. In diesem Rahmen ist eine Planung von dem Kapitalbedarf in kurzfristiger und langfristiger Frist zu tätigen.

In die langfristige Kapitalbedarfsplanung fallen die langfristige Absatzplanung, die Beschaffungs-, Investitions- und Fertigungsplanung, Forschung- und Entwicklungsplanung, Planung des zukünftigen Umlaufvermögens und die Kassenhaltung. Der kurzfristige Kapitalbedarf ergibt sich aus den langfristigen Dispositionen die in die kurzfristige Periode fallen, kurzfristigen saisonalen Schwankungen und Absatzstockungen, die aufgrund der Notwendigkeit von Lagerhaltung kurzfristigen Kapitalbedarf hervorrufen.


comments

Comments are closed.


about this