News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Ein Haus für lau

written by Schossig
at 12:55 am
on Januar 16, 2010
in Diverses
Kommentare deaktiviert

Nichts oder sagen wir mal, fast nichts für ein Haus bezahlen – geht das? Natürlich! Das Zauberwort heißt: Hausverlosung. Sicherlich haben Sie schon mal etwas davon gehört. Diese Art, sein Haus zu verkaufen und vor allem das dafür zu bekommen, was man möchte, was beim herkömmlichen Verkauf ja kaum möglich ist, wird immer populärer. Wer sich im Internet umsieht, der wird aber schnell merken, dass diese Art von Glücksspiel, denn so wird das vom deutschen Staat eingestuft, in Deutschland verboten ist. Deswegen muss jeder, der an einer Hausverlosung teilnehmen möchte, ins benachbarte Ausland ausweichen. Vor allem in Österreich sind die Hausverlosungen seht begehrt. Und hier dürfen auch deutsche Staatsbürger mitmachen, gar kein Problem. Man muss nur wissen, dass dieses Anwesen, das man eventuell gewinnt, dann eben nicht in Deutschland liegt. Auch andere Länder verlosen immer öfter Häuser. Wer auf der Suche nach einem günstigen Haus für den Urlaub ist, oder als Zweitwohnsitz, oder weil er auswandern möchte, der kann sein Glück versuchen. Hausverlosungen sind denkbar einfach und transparent gehalten. Man kauft sich ein Los für einen festgesetzten Betrag. Die Losanzahl wird ebenfalls vom Verkäufer festgelegt, danach richtet sich die Höhe des Preises. Wenn nun der Preis, den der Verkäufer für sein Haus möchte erreicht ist, wenn also alle Lose verkauft wurden, dann wird unter notarieller Aufsicht ausgelost. Der glückliche Gewinner erhält den Zuschlag und hat definitiv nur die Lose bezahlt, die er auch gekauft hat. Ob das eins war, fünf oder zehn, das ist egal. Die anderen gehen leer aus und dürfen den Nervenkitzel beim nächsten Haus erneut erleben.


comments

Comments are closed.


about this