News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Ein Gedicht schadet unserer Freundschaft nicht

written by silvie
at 7:07 pm
on Oktober 23, 2007
in Hobby & Freizeit
Kommentare deaktiviert

Ein Gedicht zu verfassen, erfordert sprachliches Gefühl. Ein Freundschaftsgedicht muss einen Inhalt haben, der zu dem Freund des Verfassers passt. Der Autor kann z.B. Gegebenheiten aus dem Leben des Freundes in das Gedicht einfließen lassen. Vielleicht sind dem Freund sehr humorvolle Dinge passiert. Dem Freund muss dieses Gedicht gefallen, es muss ihn ansprechen. Freundschaftsgedichte eignen sich gut bei Festen, z.B. bei einem Geburtstag. Wenn man bei seinem vielleicht besten Freund eingeladen ist, kann man zur Unterhaltung des Abends ein Gedicht verfassen, welches an dem Abend dann vorgetragen wird. Der Inhalt des Gedichtes hängt sehr stark davon ab, wie lange sich die Freunde schon kennen. Falls sie schon zusammen in der Sandkiste gesessen haben, fällt das Gedicht anders aus als bei Freunden, die sich später im Berufsleben kennengelernt haben. Aber wenn die Freunde die Kindheit auch schon miteinander verbracht haben, lassen sich Erlebnisse aus dieser Zeit gut in das Gedicht mit einbringen. Vielleicht weiß der Dichter noch Ereignisse, an die der Freund sich gar nicht mehr erinnert. Es können aber auch Sachen sein, an die er sich sehr wohl erinnert, die ihm aber vor den anderen Gästen peinlich sind.


comments

Comments are closed.


about this