News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Die Berliner Museumsinsel

written by Textboerse2
at 12:02 pm
on Oktober 8, 2008
in Urlaub, Reise
Kommentare deaktiviert

Die im Berliner Stadtteil Mitte zwischen Spree und Kupfergraben gelegene Museumsinsel dient seit 1830 als Museumsstandort. In diesem Jahr wurde dort, nach Plänen des Baumeisters Karl Friedrich Schinkel, das Alte Museum als erster Bau auf der Insel errichtet. Es war gleichzeitig das erste öffentliche Museum in Preußen. Seit 1904 beherbergt es einen Teil der Antikensammlung und bis zu ihrem Umzug in das Neue Museum im Jahre 2009 das Ägyptische Museum und die Papyrussammlung. Als zweites Museum wurde 1859 das Neue Museum fertig gestellt. Im 2.Weltkrieg schwer beschädigt wurde 1989 mit dem Wiederaufbau begonnen der 2009 abgeschlossen sein soll. Dann werden hier das Ägyptische Museum und die Papyrussammlung sowie Teile des Museums für Vor- und Frühgeschichte ihren Platz finden. Als dritter Museumsbau folgte 1876 die Alte Nationalgalerie, in der Gemälde und Skulpturen des 19.Jahrhunderts besichtigt werden können. Seit 1904 gehört auch das Bodemuseum zum Bauensemble auf der Museumsinsel. Wie alle Gebäude auf der Insel im Krieg schwer zerstört und danach notdürftig wieder aufgebaut wurde es seit Mitte der neunziger Jahre generalsaniert. Ab Oktober 2006 können hier wieder das Münzkabinett, das Museum für byzantinische Kunst, die Skulpturensammlung sowie Werke die Gemäldegalerie bestaunt werden. Mit dem Pergamonmuseum wurde 1939 der vorerst letzte Museumsbau auf der Insel fertig gestellt. Das Pergamonmuseum beherbergt gleich drei Museen. Zum einen den zweiten Teil der Antikensammlung sowie das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Mit jährlich rund 850000 Besuchern gehört das Pergamonmuseum zu den meistbesuchten Museen der deutschen Hauptstadt. Es ist vorgesehen das Museum ab 2008 in Abschnitten zu sanieren wobei aber auf eine Schließung weitgehend verzichtet werden soll. Seit 1999 gehört die Museumsinsel zum UNECO-Weltkulturerbe. Bis zum Jahr 2015 sollen alle Rekonstruktionsarbeiten sowie die damit einhergehende Umgestaltung des Areals abgeschlossen sein. Wer die Museumsinsel besuchen möchte, kann dies je nach Museum und Sammlung, täglich zwischen 10 und 18 bzw. 11 und 18 Uhr tun. Eine Ausnahme ist der Montag, an dem der größte Teil der Sammlungen und Museen geschlossen ist.


comments

Comments are closed.


about this