News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Detektive bei der Arbeit

written by Schossig
at 10:01 pm
on August 4, 2010
in Diverses
Kommentare deaktiviert

Jeder weiß, was ein Detektiv ist, jeder weiß, was ein Detektiv macht. Es wird uns in diversen Krimis ja auch bildlich vor Augen geführt. Und auch wenn das Fernsehen in vielerlei Hinsicht übertreibt und die Bilder natürlich mit Spannung ausschmücken muss, die eigentliche Arbeit eines Detektivs wird in aller Regel richtig dargestellt. Natürlich wird es in den wenigsten Fällen wilde Verfolgungsjagden oder dergleichen geben, das ist dann wirklich nur fürs Fernsehen inszeniert. Der Job eines Detektivs mutet in vielen Fällen sogar langweilig an – zumindest für einen Außenstehenden.

Nehmen wird doch als Beispiel mal den klassischen Fall: Mann betrügt Frau. Zumindest glaubt Frau das und beauftragt einen Detektiv, den Mann zu beschatten. Da kann es schon mal vorkommen, dass der Detektiv stundenlang vor einen Objekt ausharren muss, nur um auf den Mann zu warten. Spannend wird es dann, wenn man ihn verfolgen muss und wenn man dann noch zeitgleich Beweise in Form von Fotos schießen muss, um den Mann auch zu überführen. Dieser klassische Fall kommt gar nicht so selten vor und ist nicht nur im TV präsent. Immer wieder beauftragen angeblich betrogene Eheleute eine Detektei, damit der Gatte oder die Gattin beschattet werden. Das Ziel ist klar: Beweise für die Schuld oder die Unschuld des Verdächtigen finden. Erst wenn man diese Beweise hat, kann man aktiv werden.

Dabei beschränkt sich die Arbeit eines Detektivs schon lange nicht mehr nur auf den privaten Bereich. Auch im Wirtschaftssektor kommen Detektive immer häufiger zum Einsatz. Dort ermitteln sie wegen Diebstahls, wegen Betrugs, wegen Schwarzarbeit oder wegen Steuerhinterziehung – eine ganze Litanei könnte hier aufgezählt werden. Beauftragt werden die Detektive in diesem Fall direkt von den Firmen. Diese setzen die Detektive dann inkognito oder auch ganz öffentlich ein, um eine abschreckende Wirkung zu erzielen. Die Welt ist schlecht, hei0ßt es immer wieder. Nun, vielleicht nicht die ganze Welt, aber sicherlich doch der eine oder andere.


comments

Comments are closed.


about this