News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Berufswahl: Bestatter

written by Schossig
at 4:50 am
on Oktober 23, 2009
in Diverses
Kommentare deaktiviert

Wie kommt man nur auf die Idee, Bestatter zu werden? Das ist ein sehr ehrenwerter Beruf, der viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl erfordert. Außerdem muss man eine ganze Menge Kenntnisse haben. Es gibt Gesetze und Vorschriften zu beachten und zwar nicht nur die deutschen. Ein Bestatter muss sich ja auch um die Überführung aus dem Ausland kümmern oder auch im umgekehrten Fall von Deutschland aus in ein anderes Land. Das bedeutet für den Bestatter, dass er auch die gesetzlichen Vorschriften des anderen Landes kennen muss. Darüber hinaus sollte er sich in allen Fragen gut auskennen, die sich rund um Versicherungen und Renten drehen. Sogar das Erbrecht sollte er in Grundzügen kennen, wobei er natürlich keine Entscheidungen in schwierigen Nachlassdingen zu treffen hat. Aber diese Dinge beschäftigen die Hinterbliebenen und nachdem der Bestatter einer der ersten Ansprechpartner im Trauerfall ist, werden wohl auch solche Problematiken an ihn herangetragen. Ein Bestattungsinstitut ist daneben auch ein kaufmännisches Gewerbe und die Mitarbeiter werden völlig zu Recht verkaufen wollen. Es geht um Särge, Urnen, Sargausstattungen und alles, was man rund um die Beerdigung braucht. Die Gratwanderung zu beherrschen zwischen einem Gewinn orientierten Verkaufsgespräch und einem einfühlsamen Beratungsgespräch ist sicherlich eine der schwierigen Aufgabenstellungen für einen Bestatter. Es ist auch nicht Jedermanns Sache sich ausschließlich mit Trauernden zu umgeben. Da muss man schon psychisch sehr gefestigt sein, um in einem Bestattungsinstitut arbeiten zu können, ohne langfristig davon seelischen Schaden zu nehmen. Man sollte es sich demnach schon genau überlegen, ob die Berufswahl in Richtung Bestatter gehen soll. Wer dafür geeignet ist, wird allerdings im Bestattungsinstitut eine berufliche Heimat finden können.


comments

Comments are closed.


about this