News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Abschied für immer

written by Schossig
at 5:20 am
on Oktober 14, 2009
in Diverses
Kommentare deaktiviert

In einer Trauerhalle nimmt man Abschied. Das ist jedem bewusst. Dieser letzte Abschied ist für immer. Denn der verstorbene Mensch ist final von uns gegangen. Die Familie kommt ein letztes Mal zusammen und verabschiedet sich von einem geliebten Menschen. Psychologisch betrachtet ist eine Trauerhalle sehr interessant. Man kann hier viele Trauertypen beobachten. Da gibt es die leise Leidenden. Sie vergraben sich in sich selbst, lassen keinen an sich ran und möchten alleine mit der Situation klarkommen. Sie zeigen Stärke und fast schon ein wenig Kälte nach außen. Im inneren jedoch sind sie am zerbrechen. Die kommunikativen möchten gerne mit jedem über ihre Gefühle reden. Sie drängen sich fast schon auf mit ihren Gefühlen und wollen alle Gefühle im Raum spiegeln. Und zwar auf sich selbst. „Ich fühle mich gerade wie du“ ist wohl der Satz, den man von ihnen am häufigsten hören wird. Die Klageweiber sind wohl die Gruppe, die man nicht gerne dabei haben möchte. Sie schluchzen laut und sehr auffällig. Zu Lebzeiten des Verstorbenen haben sie sich nicht blicken lassen, zeigten kein Interesse. Aber zur Beerdigung schlagen sie scharenweise auf und leiden öffentlich. Sie beklagen den viel zu frühen Tod des Menschen. Selbst wenn der Verstorbene schon 99 Jahre alt war. Die verschiedenen Gruppen vermischen sich auch nicht auf einer Bestattung. Sie bleiben schön in ihrer Gruppe und verrichten ihren Dienst, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt. Eine Trauerfeier kann auf diese Art und Weise ganz gesittet ablaufen. Gefährlich wird es nur, wenn sich die Gruppen untereinander vermischen.


comments

Comments are closed.


about this