News und Informationen zu interessanten Themen

Infotexte


Abendteuer Reise nach Japan

written by japanreisen
at 8:54 pm
on November 29, 2009
in Urlaub, Reise
Kommentare deaktiviert

Wer das Abendteuer Reise nach Japan wagt, der weißt ganz bestimmt, was ihn erwartet. Japan ist ein Land, in dem man nahezu alles findet. Kulturinteressierte Besucher können den ganzen Japanurlaub mit Besuchen von Sehenswürdigkeiten ausfüllen, ohne dass sich ein Objekt wiederholt. Auch die Sportbegeisterten finden in Japan viele Möglichkeiten sich aktiv zu betätigen. Doch für alle Japanurlauber gilt: einmal den „Onsen“ zu besuchen.

Onsen ist ein öffentliches japanisches Thermalbad, welches von einer natürlichen heißen Quelle gespeist wird. Und weil ganz Japan ein vulkanisches Gebiet ist, befinden sich in Japan diese Quellen und natürlich auch die Onsen beinah überall. Städte mit besonders vielen Quellen sind in Japan Kurorte nach dem westlichen Vorbild. Aber erst der Besuch des typischen traditionellen Onsens ist auf Reise nach Japan ein wahres Erlebnis.

Schon beim Betreten eines Bads ist der Unterschied zu europäischen Thermalbädern spürbar. Ein Europäer badet um sich zu reinigen, ein Japaner dagegen säubert sich um zu baden. Bevor ein „Nippon“ ein Bad betritt, unterzieht er sich einer Waschzeremonie. Vor dem Umkleidebereich bekommt man von dem überfreundlichen Personal ein kleines Handtuch, das man zum Schweißabwischen benutzen kann, oder über dem Intimbereich halten kann. Und dann geht es zum Duschen. Eigentlich ist es kein Duschen, wie wir es kennen, sondern man sitzt auf kleinen Bänkchen vor einem Waschplatz. Jetzt ist gründliches Waschen angesagt, samt Haare waschen. Manche Gäste legen Ganzkörperpflege mit Rasur ein. Nach dem Schrubben übergießt man sich mit heißem Wasser aus einer Waschschüssel. Das ganze geschieht selbstverständlich im Sitzen. Aufzustehen während des Waschvorgangs wäre ein grober Verstoß gegen die Onsen-Regeln. Ebenso den Schaum nicht gründlich auszuspülen und das Waschtuch in Berührung mit dem Onsen-Wasser zu bringen gelten als die schlimmsten Fauxpas beim Besuch des Bades. Dieses Waschritual hat für Japaner eine strenge meditative Wirkung, so dass manche Onsen-Bäder für Ausländer auf Reise nach Japan unzugänglich sind.

Nachdem man die erste Hürde des Besuchs in einem Onsen mit Bravur überstanden hat, geht es weiter in das eigentliche Bad. Das Wasser ist heiß, fast 40 Grad, die Luft heiß und feucht, aber es fühlt sich wunderbar auf der Haut an. Es ist nicht nur schönes angenehmes Gefühl, sondern die Hautdurchblutung wird angeregt und der -Alterungsprozes wird verzögert. Muskelverspannungen lösen sich.

Nach allen Angfangsschwierigkeiten ist ein Besuch im japanischen Thermalbad immer ein unvergessliches Erlebnis, welches auf keiner Reise nach Japan fehlen darf.


comments

Comments are closed.


about this